Klassische Massage:


Die Massage ist das älteste Heilmittel der Welt. Durch knetende und streichende Griffe wird die Muskulatur besser durchblutet und in ihrer Grundspannung entlastet. Diese Massageform kann auf den großen Muskelgruppen des ganzen Körpers angewendet werden, sie wirkt schmerzlindernd und entspannend.


Die Behandlungszeit dieser Form der Massage beträgt ca. 30 Min. die Kosten werden von den Privatkassen übernommen.


Vor der Massage ist als Vorbereitung eine Wärmeanwendung auf dem Gewebe empfehlenswert, die ich in Form der „heißen Rolle“ praktiziere.



Druckpunkt Massage:


Bei dieser Massageform werden verspannte Stränge in der Muskulatur aufgesucht. Durch eine sehr individuell angepasste Drucktiefe entsteht eine Art von „Dialog“ zwischen dem Gewebe und der Behandlerin,  der über eine gewisse Dauer aufrechterhalten wird. Während dieser Zeit bewegt sich das Gewebe in verschiedenen Richtungen, als wolle es sich aus seinen Haltemustern lösen und lässt schließlich in seiner Spannung nach.


Diese Art der Massage hat sich bei schmerzhaften, andauernden Verspannungen der Muskulatur bewährt. Auch schmerzhafte Spannungszustände im gelenknahen Bandapparat können sehr positiv beeinflusst werden.



Biodynamische Massage:


Biodynamik heißt „Bewegung des Lebens“ und geht auf Gerda Boyesen zurück. Die Wiederherstellung der Zirkulation von Lebensenergie ist das grundlegende Ziel dieser Psychotherapieform. Ein wesentlicher Bestandteil ist die Massage.


Diese Form der Massage basiert auf einem Biofeedback Prinzip. Es wird hierbei davon ausgegangen, dass der Darm nicht nur Nahrung, sondern auch Emotionen verdauen kann. Mit Hilfe eines Stethoskops werden deshalb die Darmgeräusche des Klienten während der Massage verfolgt und richtungsweisend genutzt. Durch die Berührung des Gewebes in unterschiedlicher Tiefe, werden vor allem durch Schreck gehaltene Emotionen und Erfahrungen mobilisiert und abgeführt.

Die Massage wirkt je nach Technik entspannend, vitalisierend, oder emotional entlastend. Eine kurze verbale Nachbereitung der Behandlung ist notwendig. Die Behandlungszeit ist daher bei dieser Methode länger.




Die oben aufgeführten Techniken bilden nur die Grundlage meiner Massagen ab. In meiner langjährigen Erfahrung mit unterschiedlichsten Formen von Berührung  des menschlichen Körpers hat sich mir eine sehr eigene Art erschlossen, mit dem Körpergewebe in Kontakt zu treten. Ich verstehe meine Arbeit wie ein Gespräch zwischen dem Gewebe des Klienten und meinen Händen, wobei ich die Unterstützung in die Richtung gebe, die „angesprochen“ wird.



Die Behandlungszeit beträgt in der Regel 60 Min und wird mit 50,-€ berechnet. Eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen ist leider nicht möglich.



Hausbesuche nach Vereinbarung.